• Dennis Hovadik

Grippe Vorbeugung

Aktualisiert: 28. Nov. 2018

Hallo und Herzlich Willkommen zu meinem ersten Blog zum Thema Grippe Vorbeugung.


Leider werden vermehrt immunstärkende Medikamente wie Immu-forte oder Broncha-Vaxa empfohlen um in diesen kalten Wintermonaten seinen Körper vor Bakterien und Viren zu schützen. Doch diese pharmazeutisch hergestellten Produkte haben erstens alle Nebenwirkungen, die nicht oder nur bedingt gewünscht sind, und zweitens alle ihre Inspiration aus der Natur beziehen.


Aus diesem Grund stelle ich euch nachfolgend 5 Lebensmittel vor, welche euch in diesen dunklen und kalten Zeiten helfen werden euren Körper gesund und fit zu halten.


Nummer 1: Grüner Tee


Er verfügt im Gegensatz zu schwarzem Tee über eine große Menge Katechine. Diese schützen euer Immunsystem. Kocht ihn nicht auf Vorrat, denn langes Stehen verringert die Menge der enthaltenen Katechine deutlich. Der Tee sollte acht bis zehn Minuten ziehen. Dann schmeckt er zwar recht bitter, die Katechine können so aber ihre größte Wirkung entfalten. Um diesem bitteren Geschmack etwas entgegen zu wirken, könnt ihr auch einen Löffel Honig beimischen. Das macht ihr am Besten erst, wenn der Tee etwas abgekühlt hat, da die Enzyme des Honigs, denen ebenfalls gesundheitsfördernde Fähigkeiten nachgesagt werden, über 40 Grad ihre Wirkung verlieren.














Nummer 2 : Die Zwiebel


Die Zwiebel wirkt stark schleimlösend, daher wird sie heute hauptsächlich bei allen Erkältungskrankheiten, von Husten und Schnupfen über Bronchitis bis hin zu Asthma, in der Heilkunde eingesetzt. Der Zwiebelsaft verfügt nämlich über die Fähigkeit, die in den Bronchien festsitzenden Schleimpfropfen zu lösen. Das erleichtert das Abhusten. Es gibt verschiedenste Rezepte, um die Heilkräfte der Zwiebel zu nutzen, zum Beispiel Wickel, Inhalationen oder Zwiebelsaft. Persönlich läuft bei mir immer das Wasser im Mund zusammen, wenn ich angebratene Zwiebeln nur schon rieche.
















Nummer 3: Ingwer


Aufgrund seiner Inhaltsstoffe wird Ingwer häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten sowie zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Es wird angenommen, dass die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe den Körper von Innen aufheizen und die Durchblutung anregen. Dadurch haben es Krankheitserreger schwerer, sich in den Schleimhäuten festzusetzen. Daneben soll der Körper bei einer Erkältung zudem von der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung des Ingwers profitieren.











Nummer 4: Zitrusfrüchte


Zitrusfrüchte. Verzehrt ihr Zitrusfrüchte, stärkt ihr euer Immunsystem gleich auf mehrere Arten. Die Früchte enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, welche Krebszellen direkt hemmen. Zudem wirken sich diese Stoffe auf andere über Obst und Gemüse aufgenommene Pflanzenstoffe aus und erhöhen deren immunstärkende Wirkung. Und: Zitrusfrüchte enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, die eure Abwehrkräfte anregen.




















Nummer 5: Beeren


Ganz gleich, ob Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren, sie alle enthalten Polyphenole. Unter anderem weisen sie einen sehr hohen Gehalt an Ellagsäure auf. Diese Säure ist in der Lage, krebserregende Stoffe zu binden und Viren abzutöten.


















Eine kleine Inspiration für euch, sodass ihr euer Immunsystem auf natürliche Weise stärken können.


Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung ist natürlich auch genügend Schlaf, ausreichend Bewegung und solide soziale Kontakte wichtig für einen gesunden und munteren Körper und Geist.


Natürlich biete ich unterstützende Therapien an, um euer Immunsystem zu stärken. Bei Bedarf bitte ich euch, mich zu kontaktieren.


Liebe Grüsse


Euer Dennis

15 Ansichten